altmarkgeschichte

Datenbank Historischer Grabmäler der Altmark





Anna von Alvensleben

Sterbedatum:
17.01.1545
Ort:
Kloster Neuendorf
Standort:
Klosterkirche
GPS:
11.458846 - 52.525767

Beschreibung:
Zustand:
Der Grabstein besitzt einige Blessuren im Randbereich. Das Gesicht der dargestellten Person ist nicht mehr erkennbar.

Dekor:
Vgl. Hildebrandt „Die Grabsteine und Epitaphien adliger Personen in und bei den Kirchen der Altmark“, Gardelegen 1868, S. 62 „Ueber dem vorigen steht der Grabstein einer Tochter des ebengenannten Achaz von Alvensleben, einer Conventualin des Klosters. In der Mitte sieht man die Figur der Jungfrau in langem Kleide mit über der Brust gefalteten Händen; die Haare wallen von dem unbedeckten Haupt lang herab. In der linken Oberecke befindet sich ein Cruzifix, zu welchem ihr betender Blick gerichtet ist; die beiden unteren Ecken enthalten die Wappen derer von Alvensleben und von Marenholz (Helm: fünf Straußfedern, rechts und links von zwei Sturmpfählen begleitet.) … “

Inschrift:
ANNO 1545 AM TAGE ANTONII WELCHER IST
DER IANVARII IST DIE
ERBARE VND VIELTVGENTSAME IVNG
FRAW ANNA V. ALVENSLEVE ACHATII S. TOCH
TER CHRISTLICH IM
HERREN ENTSLAFFEN IRES ALTERS IM

Lage:
Die Grabplatte steht an der Westwand des Kirchenschiffes links neben der des Achaz von Alvensleben.

Foto:
Frank Moldenhauer, Magdeburg 2017